Mittwoch, 13. Januar 2016

Sehr bequemer bügelloser BH von Beedees

Nach langer Zeit mal wieder ein Post, ich habe letzte Woche einen neuen sehr bequemen BH gefunden, der manch Männer passen dürfte, er ist von Beedees, aus der Serie Pure Day und ist ein bügelloser aber gepolsterter BH. Die Polsterung ist ca. 4mm stark, die Seitenteile sind schön hoch, was mir immer sehr gelegen kommt.

Gepolstert? Ja, ich dachte erst auch, das geht nicht, aber ich sage euch, diese Polserung ist etwas, dass ihr einmal spüren solltet, die Brust liegt darin wie auf Watte gebettet, fühlt sich sehr gut an!
Der Stoff dieses BHs tut sein übriges dazu, selten habe ich etwas glatteres weicheres gefühlt.
Dieser BH sitzt sehr bequem, man spürt ihn nicht, und da er nicht sehr stark formt trägt die Polsterung kaum auf. Ich trage ihn in 90B, und habe ihn zu meinem Lieblings-BH gemacht.

Es gibt ihn in Weiß, blau und einem schönen Rot-ton, wobei blau nur schwer zu bekommen ist.
Unterbrustweite geht aber nur bis 90.



Zu finden unter 
beedees pure day schalen-BH ohne Bügel


Samstag, 21. Februar 2015

Neuer Anita BH in Flecktarn - Wenn das nicht mal einer für die Männer ist

Anita hat einen neuen Sport-BH heraus gebracht, und zwar in Flecktarn!
Ja, in Flecktarn. Ich frage mich ernsthaft, ob das Damen der Bundeswehr ansprechen soll, oder doch eher die Herren damit gemeint sind. Ein Schritt in die richtige Richtung, jetzt müsste dieses schöne Teil nur noch für Männer beworben werden, dann wären wir ein Stück weiter in Sachen Akzeptanz.

Originalbeschreibung:

Der leistungsorientierte Sport-BH, der keine Kompromisse kennt. Dreigeteilte, genähte Cups mit seitlich stützender Sichel geben Ihrer Brust bis in große Größen eine wunderschöne Form und festen Halt. Die Kombination aus genähtem Cup und innenliegendem nahtlos geformten Cup ist unübertroffen. Das perfekte Zusammenspiel hochfunktioneller Piquéware mit funktionellem Frottee hält Ihre Haut wunderbar trocken.

Man kann davon ausgehen, dass auch dieser Anita sein Geld wert ist, auch wenn der Preis mit fast 60 Euro nicht gering ist.


Zu kaufen ist er u. a. hier:

http://www.enamora.de/anita-extreme-control-sport-bh-camouflage.html
oder bei Ebay.

Dienstag, 25. November 2014

Onlineberichte zum Thema Männerbusen und Notwendigkeit eines BH

Endlich, endlich, die Welt scheint uns zur Kenntnis zu nehmen. Es gibt mittlerweile einige Blogger und Bloggerinnen, die das Thema ernst nehmen.  Zur Zeit noch auf Englisch, aber vielleicht erscheint ja demnächst auch etwas in der deutschen Sprache?

Nr. 1: BigBustSupport

http://www.bigbustsupport.com/sports_bra_for_men.html

Ihre Headline:  It's about time I talked about this!
Rachel spricht aus, was ich auch finde: Es ist langsam Zeit dass darüber geredet wird. Sehr viele Männer haben heutzutage eine Brust, und immer mehr finden heraus, dass dafür etwas erfunden wurde: Der BH. Leider ignoriert die Industrie das immer noch, was ja nicht so bleiben muss.

Rachel meint dazu:
It doesn't matter if they're female breasts or male breasts, they all bounce the same.

Auf Deutsch:
Es tut nichts zur Sache ob es weibliche oder männliche Brüste sind, sie alle hüpfen gleich auf und ab.

Insgesamt sehr lesenswert, und der Post wird ständig erweitert. Wie nötig manche Männer einen BH haben sieht man an den Angaben der dort befragten Männer:
Bob - size 46H 
sagt doch wohl alles oder ?!?!. Ein Mann mit BH Größe 46H, das ist ein 105H auf Deutsch.

Nr. 2: Die anerkannte Huffington Post

Die "Hufpost" hat auch einen sehr schönen Artikel zum Thema:
3 Reasons Why Bra Brands Should Welcome Men With Breasts - 3 Gründe warum BH-Hersteller Männer mit Brüsten willkommen heißen sollten
http://www.huffingtonpost.com/elisabeth-dale/men-who-wear-bras-ignored_b_6146998.html?utm_hp_ref=tw

Hier wundert sich Elisabeth Dale, dass es immer noch keine BHs für Männer gibt. Es scheint noch kein Interesse bei den Herstellern zu geben, dort wird das Thema weg gelächelt. Warten wir mal ab was passiert, wenn einer damit anfängt, die anderen ziehen dann sicher nach, Wachstum ist da in Sicht, Männer geben mehr Geld aus für einen BH als Frauen,


Nr. 3: Lingeriebriefs Blog

Auch in diesem Posting analysiert Elisabeth Dale, dass hier ein Markt schlummert, der erobert werden möchte:
http://lingeriebriefs.com/2014/11/12/men-who-wear-bras-an-under-served-lingerie-market/

Nr. 4: Herroom, ein großer Onlineshop

Herroom, ein Online-Wäscheshop, hat die große Anzahl männlicher Kunden zum Anlass genommen extra eine eigene Beratungsseite auf zu machen! Dort finden Männer alle Informationen die sie benötigen:
http://www.herroom.com/Lingerie-For-Men.aspx#bras2
Erstaunlich wie ich finde! Das stelle ich mir bei Enamora & Co als hilfreich vor.

Nr. 5: Drunterunddrüber Blog (Deutsch!)

http://drueberunddrunter.blogspot.de/2012/12/de-gynakomastie-vergroerung-der-brust.html
und
http://drueberunddrunter.blogspot.de/2013/01/de-brafitting-fur-den-mann-brafitting.html

Weitere:

Dazu gibt es immer mehr Foren und Blogs zum Thema,
http://maennerbusen.blogspot.de/
http://www.007b.com/bra-men.php
https://www.gynecomastia.org
http://gynecomastia.forumieren.com/

und evtl. noch
http://hellotaxi.websitetoolbox.com/   Men wear Bras-Forum, das ist aber nur zum Teil von Gynäkomastie-geplagten, die Mehrzahl trägt dort einen BH weil sie Corssdresser / Transsexuelle sind. Aber immerhin, auch Männer die gerne BH tragen, wenn auch nur aus Spaß.

Ich kann allen Männern, die sich z.B. bei Amazon BHs kaufen nur raten, in den Bewertungen darauf hin zu weisen, dass der BH sich für Gynäkomastie-geplagte eignet. Das bringt sehr viel, weil die Hersteller sich die Bewertungen anschauen.


Freitag, 17. Oktober 2014

Sehr bequemer BH auch für Männer

Beim Durchschauen der Anita-Website bin ich auf einen neuen BH gestoßen, der wie geschaffen ist für die breite Brust, und dazu nahezu unsichtbar ist.

Das Anita Soft-Bustier ist eigentlich ein "Care"-BH,  also eher für Nach-OP-Sorge gemacht, passt mir aber sehr gut. Der Stoff ist wirklich außergewöhnlich weich und soft, es ist mehr ein Bustier als ein BH, ohne Bügel oder störende Nähte. Hinten hat es 3 Häckchen, das Band ist also schön breit. Bis Größe 100 gibt es das Modell. Ich trage ihn in 85C.

Es hält den Busen sehr gut fest, drückt ihn ein wenig flach, aber nur wenig, die Körbchen sind geformt, also kein Kompressions-BH.

Zitat von Anita: 
"Das Bustier dient zur Schonung, Beruhigung und Entspannung der Brust oder gereizten Haut."

Es ist in Braun, weiß und Grau erhältlich. Die braune Variante ist unsichtbar auch unter dünnen Shirts. Das Grau sieht sehr schön aus, ein Teil ist weiß, ein Teil grau, sehr edel. Die Verarbeitung ist Anita-Mäßig: Perfekt. Dafür ist der Preis auch etwas höher, aber für mich absolut gerechtfertigt. Ich kann ihn sehr empfehlen, und trage diesen BH mittlerweile fast nur noch.



Ach ja, und kaufen kann man es auch, ich kaufe gerne bei Wäscheshoppy ein, dort gibt es das gesamte Anita-Programm.



Montag, 7. Juli 2014

Im Schwimmbad / Am Strand...

Alle Jahre wieder wird es Sommer, die Kleidung wird dünner, und wenn es heiß wird, will man ins Wasser.
Ob Schwimmbad oder Strand, Männer sind da traditionell nur mit Badehose bekleidet, seit einigen Jahren muss diese auch noch möglichst groß und weit sein.

Das ist für manche Männer ein Problem, die Oberweite ist so groß, dass sich viele nicht mehr oben ohne ins Wasser trauen oder nur in Badehose losgehen mögen. Bei mir ist es so, dass die Brüste beim gehen und rennen ziemlich stark wackeln, das ist mir unangenehm, von daher gehe ich auch nur ungern nur in Badehose los. Dazu kommt, dass mein Busen schnell zu schmerzen anfängt, ein Tag "oben ohne" im Schwimmbad ist von daher abends kein Spaß mehr.

Bei Männern mit fortgeschrittenem Brustwachstum ist die Brust oft schon so groß, dass der Wunsch nach einer Abdeckung da ist. Ein Tshirt ist da keine wirkliche Lösung, wenn es warm ist. Auch im Wasser ist das nichts, denn nass kann man da beim "Miss-Wet-Tshirt"-Wettbewerb mitmachen und oft sogar gewinnen.

Viel machen kann man da als Mann leider nicht. Ein Badeanzug wäre optimal, wäre da nicht die gesellschaftliche Ächtung und das nicht vorhandene Angebot. Als Mann im Badeanzug, da muss man schon starke Nerven haben. Früher gab es Männerbadeanzüge, die auch unsere Körperform zugeschnitten waren, diese sind leider nicht mehr zu haben, die Akzeptanz dafür ist auch weitgehend nicht vorhanden.

Manche helfen sich damit, dass sie ein Badeanzug unter den Badeshorts anziehen, das sieht dann aus wie ein eng anliegendes Shirt. Oder ein Tankini-Oberteil, da schaut aber oft ein bisschen Bauch heraus.

Dabei sieht das eigentlich gut aus, viele Männer würden in einem coolen Badeanzug weit besser aussehen als in Badeshorts, vor allem die stark behaarte Fraktion oder die Herren mit Bierbäuchlein würden stark profitieren. Nur die wenigsten Männer haben einen Katalog-Model-Körper, es gibt da eine sehr weite Spanne was Körperformen angeht.  Ein Badeanzug mit kurzen Beinansätzen und versteckt eingebautem "Bauchweg-Teil wäre der Hit für viele Männer..

Ich finde, so etwas wäre sehr tragbar, fragt sich, warum man die nie sieht?

Und die hier sehen doch auch eigentlich ganz fesch aus oder?

Wobei ich den Beinansatz wichtig finde, hoch geschnitten wie die Damenbadeanzüge sieht irgendwie nicht gut aus. Es gibt eine Reihe von Männern die gern Badeanzüge tragen, es gibt da Foren usw. aber die sieht man meistens in den hochgeschnittenen Teilen, mag ich persönlich nicht sehr gerne, das sieht mir zu weiblich aus.

Leider wird man aber überall, wo man fragt entweder auf dieses bescheuerte neongrüne Borat-Mankini-Teil oder auf Annodazumal-Ringel-Blauweiß-Ganzkörper-Badeanzüge verwiesen.

Auch coole Herren-Badeanzüge wären eine Sache, die der Modeindustrie ganz neue Umsätze ermöglichen würde.

Ich beneide die Frauen immer um ihre Bikinis und Badeanzüge, wäre die Welt schön wenn ich einfach ein Oberteil oder Badeanzug kaufen und meine Brüste damit abdecken könnte, denn wie die meisten Frauen wohl auch  mag ich sie nicht gern offen jedem zeigen, auch wenn es Männerbrüste sind.

Montag, 30. Juni 2014

Sport-BH für Männerbusen

Alle Jahre wieder, im Sommer kommt einem als Mann die Idee doch mal ein wenig dünner zu werden, die Badesaison zeigt einem knallhart, dass da im Winter etwas gewachsen ist. Die ersten Runden draußen zu laufen ist am Anfang immer hart, wenn man länger nichts getan hat ist die Fitness meist gleich 0.

So erging es mir, nach langer Abstinenz wollte ich mal wieder die alte rostige Maschine in Gang setzen. Vor ein paar Jahren lief ich noch regelmäßig 8-10 km-Strecken, dann kam die kaputte Patellasehne, und aus war es mit dem Laufen. Nach einigen Jahren Pause sieht die Sehne wieder gut aus, und los gehts.

Was viele Männer in meiner Lage dann als erstes spüren ist: Aua, das schaukelt aber gewaltig da oben!
Nach einigen km laufen tut die Brust weh, die Brustwarzen sind vom auf und ab ganz wund gescheuert.

Wer sich einmal anschauen möchte, was sich beim Laufen so in der Brustgegend tut, sollte sich mal das berühmte Shock Absorber Bounce-o-meter anschauen:
http://www.shock-absorber.de/de/bounce-o-meter/

Selbst bei einem A-Körbchen und "Laufen" sieht man, wie extrem das Brustgewebe in Bewegung kommt.
Viele Männer mit Gynäkomastie haben aber C/D/E Körbchen. Klicken Sie doch mal im Bounce-o-Meter auf "D"...Ok, die Darstellung der Brust ist da ein wenig groß geraten, aber das Zuschauen tut schon weh.
Unsere Brust liegt dichter am Körper an und steht nicht so weit vor, aber das Gewicht ist annähernd gleich.

Als Mann auch mit kleiner Brust sollte man sich mal vor eine Kamera stellen, Tshirt aus und dann auf der Stelle laufen. Schauen Sie sich das Video mal an, Sie werden Augen machen!

Fazit: Wer nicht gerade eine stählerne Brust hat, sondern "da oben" mehr Gewebe hat als nur Haut und Muskeln, sollte sich überlegen beim Laufen einen guten Sport-BH zu tragen. Das erleichtert das Laufen enorm, es ist ein ganz neues Laufgefühl.

Es gibt da verschiedene Modelle, manche pressen die Brust flach an den Körper, manche haben Bügel und trennen die Brüste. Sport-BHs sind eine Wissenschaft für sich, es gibt da wirklich viele Modelle.

Wichtig ist zum einen der Stütz-"Level":

  • Level 1 Sport-BH für leichte sportliche Aktivitäten
  • Level 2 starker Halt: Sport-BH für Nordic Walking, Gymnastik, Fitness.
  • Level 3 sehr starker Halt: Sport-BH für Joggen, Aerobic, Ausdauer-Training.
  • Level 4 extra starker Halt: Sport-BH für Kampfsport, Running

 Zum Joggen, Fussball, Handball usw. sollte es also Level 3-4 sein.
Nordic Walking ist nicht so extrem, Level 2 tuts da auch.

Die Firmen Shock-Absorber und Panache haben da tolle High-Tech-Modelle im Programm,
u. a. der Ultimate Run Sport-BH, den gibts bis Größe 100.
http://www.shock-absorber.de/de/produkte/ultimate-produkte/ultimate-run-sport-bh/


Mein persönlicher Favorit ist der Panache Sport-Bra, nicht billig, aber ein Tresor von einem BH, er hält den Busen bombenfest, es bewegt sich nichts mehr. Wichtig ist bei dem, dass man ihn "richtig" anzieht, also nach dem Festmachen alles Gewebe unter den Achseln in die Körbchen streicht. Dann ist der erst viel zu groß scheinende BH auf einmal genau passend.

Es gibt ihn in vielen schönen farben, aber auch schwarz und weiß. Wer gerne rote Laufshirts trägt, es gibt ihn auch in Rot :-) Ich habe ihn in rot, und finde ich wirklich klasse, sieht toll aus.

Da man beim Laufen meist nur von vorn gesehen wird und schnell wieder vorbei ist, fällt die Wölbung unterm Shirt nicht sonderlich auf. Wer es lieber flach mag sollte ein Auge auf Anita werfen, dort gibt es z.B. das Modell ANITA 5529:



Zitat des Hersteller:
Das atmungsaktive High-Tech-Material sorgt für ein ausgeglichenes Körperklima und fördert so Ihre sportliche Leistungsfähigkeit. Außerdem reduziert dieser Sport-BH die Brustbewegung auf ein Minimum und gibt maximalen Halt bis in große Cup-Größen.
Zusätzlich verwöhnen Sie die neue, extrem flache Nahtverarbeitung und die frottée-weichen nahtlosen Cups. Ein weiterer Pluspunkt: durchgehend gepolsterte und verstellbare Entlastungsträger schonen Ihren Nacken.

Dieser BH ist sehr bequem, nimmt viel Feuchtigkeit auf und hat keine Bügel. Der Halt ist ausgezeichnet.
Das Größenspektrum geht bis 105, sollte also auch dem kräftigsten Mann passen.

Für weniger  intensive Sportarten ist der Anita 5521 prima, der macht den Busen flacher, und sitzt super bequem, da er ein breites band hat und 3 Haken im Rücken. Den trage ich oft auch so, also normalen BH wenns mal weniger auffallen soll.

Anita hat mir übrigens schon einmal mitgeteilt, dass das Größenspektrum bei ihren BHs auch im Hinblick auf Männer mit Gynäkomastie ausgelegt ist. Anita-BHs gibt es oft auch im Sanitätshaus, dort trifft man auf gut ausgebildete Damen, die einem den BH gerne anpassen. Das Problem der Männer mit Oberweite ist dort i. d. R. bekannt und nichts neues, das hat mir eine Inhaberin eines Sanitätshauses einmal gesagt

Trauen Sie sich also! Alternativ gehts Online oder im Sportgeschäft, da hängen oft Sport-BHs zwischen den normalen Sport-Sachen, da kann man sich welche mit in die Kabine schmuggeln und dort anprobieren.


Achten Sie dabei unbedingt auf das richtige Anziehen!

Freitag, 27. Juni 2014

Biertitten, was für ein dummes Wort

Verschiedene Onlineanbieter für Gynäkomastie-Operationen werben mit ziemlich unlauteren Methoden, u. a. nennen sie den Männlichen Busen "Biertitten". Hallo? Gehts noch?

Ich finde das unmöglich, erstens haben männliche Brüste nichts mit bier zu tun, zweitens ist das Wort Titten auch Frauen gegenüber erbärmlich, als Mann fühlt man sich tituliert auch nicht uchwort gerade toll.

Mittlerweile findet man unter dem Suchwort Männerbrust oder Gynäkomastie auf den ersten Seiten von Google fast nur noch Werbeseiten von Operateuren. Dort wird massiv geworben, mit entsprechenden Methoden, Biertitten, Männertitten, schämen, verstecken, das sind sie die hauptsächlich benutzen Vokabeln. Das macht den Anschein, dass es keinen anderen Weg gibt, als sich die Brust abschneiden zu lassen, andernfalls bräuchte man das Haus nicht mehr verlassen, geschweige denn mit einer Frau zu reden. Dabei geht es nur um ein wenig Brust-Gewebe, dass jeder Mann in sich trägt, und nur durch verschiedne Faktoren anfängt zu wachsen. Was zum Geier ist so schlimm daran dass man sein Leben für die Entfernung riskieren sollte? Ich mag hier jetzt keine Bilder von schief gelaufenen OPs verlinken, die kann jeder bei Google finden.

Ein paar Gegenpole dazu gibt es, es werden immer mehr betroffene Männer auf die andere Möglichkeit aufmerksam, mit dem neuen Busen zu leben, wie es jede Frau auch macht. Unsere Gesellschaft wird verzögert wahrnehmen, dass es immer mehr Männer mit Busen gibt. Aber ich bin sicher, dass es eines Tages normal ist, sich ale Mann einen BH zu kaufen, wenn man einen braucht.

Viele Männer haben die Vorteile schon erkannt und tragen BH wie Unterhosen auch, auch ich, und stellen nach anfänglicher Angst fest, dass es niemanden aufregt wenn ein Mann einen BH trägt.

Viele Wäschegeschäfte kennen das Problem schon und passen auch dem interessierten Mann einen passenden BH an, dort kann man oft auch telefonisch einen Termin machen, so dass man alleine ist.
Das erfordert Mut, das gebe ich zu, aber es ist eine echte Hilfe wenn man im Laden direkt verschiedene Grössen probieren kann. Und wegen Verwechslung mit den Damenwäscheträgern unter den Männern muss man sich als Gynäkomastie-Betroffener keine wirklichen Gedanken machen, sobald die Damen sehen was man da abstützen möchte verstehen sie sehr schnell um was es geht.

Auf in die Dessousläden!






Donnerstag, 30. Mai 2013

Abnehmen macht den Busen nicht kleiner..

Nachdem ich in den letzten Wochen ein wenig eisern war und ein paar Kilo abgespeckt habe, musste ich leider fest stellen, dass die Oberweite dadurch nicht kleiner wird. Im Gegenteil, stehen sie jetzt deutlicher vor weil das Bäuchlein darunter sich zurück gezogen hat.

Meine BH-größe hat sich dadurch auch geändert, von 85A/B auf 80C, tja, in 80C sehen die beiden schon ganz ordentlich aus. 80D passt auch fast, da ist aber noch ein bissschen Luft vorne. Der "Vorteil" der Größenänderung ist, dass ich jetzt mit dem C-Körbchen in einen Bereich bin wo die Bügel doch breiter sind, die BHs sitzen dadurch besser. 80D sitzt eigentlich vom Bügel her perfekt, nur sind die Cups zu tief.

 Ich habe einen sehr schönen schlichten und dünnen neuen BH gefunden, der sehr gut sitzt, den kann ich empfehlen:


Er ist von Schiesser, BH 125069-408, bei Amazon für 32,95, nicht günstig, aber er ist wirklich sehr leicht und dünn, prima für den Sommer. Meine Brüste sehen mittlerweile so groß aus wie bei der Dame auf dem Bild.



Mittwoch, 27. März 2013

Beobachtungen

Neulich war ich eine Woche im Skiurlaub, da gab es natürlich eine Sauna und ein Schwimmbad im Hotel. Das ist natürlich so eine Sache wenn man da mit einer Gyno herumläuft dachte ich. Zunächst ist da das Problem der Abdrücke des BHs, die bleiben doch recht lange sichtbar, länger als bei den Damen habe ich festgestellt. Bis zu eine Stunde nach Ausziehen sind die sichtbar. Aber ok, damit kann man rechnen.

Dann ab ins Bad, mit gemischtem Gefühl. Ich hatte ein wenig Bedenken, wie die Leute reagieren würden.
Im Bad stellte ich fest, das kein Mensch Notiz nahm an meiner Oberweite. Das fand ich schon mal gut.

Mir fiel aber auf, dass viele ältere Männer einen Busen hatten, manche mehr, manche weniger, da war ich derjenige der ein Blick riskierte. Einige ganz erheblich, weit mehr als ich, es kümmerte sie scheinbar nicht. Ein Herr um die 50 hatte wirklich große runde Brüste, die auch deutlich auf und ab wippten beim Gehen, ihm war es aber sichtlich unangenehm. Ich schätze den Anteil der betroffenen auf 30%, dabei waren auch jüngere Männer dabei, die nicht betroffen waren. Von den älteren ab 40 waren es ca. 50% die eine mehr oder weniger starke Gynäkomastie hatten. Das fand ich doch ganz erheblich.  Auch sportliche waren daq betroffen, da fiel es noch mehr auf.

Zum Thema Sichtbarkeit kann ich noch sagen, dass ich einmal vom Berg kam, mich ausgezogen habe und ins Bad bin ohne über die BH-Abdrücke nachzudenken. Im Bad sah ich dann im Spiegel, dass die doch noch deutlich zu sehen waren! Kein Mensch nahm Notiz, es sieht einfach keiner etwas.

Ich bin froh, dass ich trotz BH ein normales Leben führen kann, ohne Schmerzen. Viele Betroffene haben offenbar keine Beschwerden, sie kommen ohne Stütze aus. Bei mir ist das leider anders, sobald ich z.B. länger im Schwimmbad ohne BH unterwegs war hatte ich abends wieder Schmerzen in der Brust. Diese sind meistens linksseitig, und sind sehr lästig.Beim Skifahren habe ich daher immer einen Sportbh getragen, was wunderbar funktioniert hat, keine Beschwerden.

Freitag, 4. Januar 2013

Was tun bei einem Männerbusen? Meine Erfahrung.

Viele, die irgendwann an sich bemerken, dass ihnen einen Busen gewachsen ist, fragen sich: Was tun?

Wer bei Google nach "Männerbusen" sucht findet auf den ersten Seiten viele zweifelhafte Tipps, entgegen der Darstellung bei Bild & Co. hilft gegen eine echte Gynäkomastie weder Abnehmen noch Sport. Bankdrücken, Brustmuskelaufbau usw. machen den Busen eher größer als kleiner, denn das Brustdrüsengewebe bleibt. Ein dicker Brustmuskel drückt das Gewebe weiter nach vorn.
Abnehmen scheint erst einmal eine Hilfe, dummerweise bleibt auch dabei das Drüsengewebe weitgehend in Form, die Brust erscheint nach dem Abnehmen leider sogar größer!
Also obacht, nicht in Panik geraten und sofort beim Fitnesscenter anmelden.

Fettabsaugen wird oft genannt, damit entfernt man das Fett, das ist korrekt, das Drüsengewebe müsste aber mit entfernt werden wenn man den Busen loswerden möchte.
Eine Komplett-OP ist daher der einzige Weg, den Busen los zu werden. Diese Operation besteht aus dem kompletten Entfernen des inneren Gewebes der Brust, was eine ca. 30-40 cm2 große Wundfläche verursacht.
Es muss jedem dabei klar sein, dass das kein Kinderspiel ist, eine Vollnarkose muss auf jeden Fall sein, danach dauert es viele Wochen, bis das Gewebe wieder zusammen gewachsen ist. In der Zeit muss ein Kompressionshemd getragen werden, die Gewebeseiten müssen bis zum Zusammenwachsen aneinander gedrückt werden. Verrutscht da etwas, wächst es schief zusammen.

Es gibt viele tolle Fotos im Netz, die das Ergebnis der OP zeigen, wer weiter sucht findet auch viele Fehlschläge. Schief sitzende Brustwarzen, abgestorbene Brustwarzen sogar, eine asymmetrische Brust ist nicht selten, und Entzündungen kommen auch vor. Wieviele Prozent der Operierten bleibende Schäden davon tragen oder sogar den Löffel abgeben ist nicht bekannt.

Zitat eines betroffenen:
Ich wurde vor 2 Jahren wegen meiner Gynäkomastie operiert. Allerdings bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Es gab einseitige Nachblutungen, so dass die eine Brust nun deformiert und das Ergebnis unsymmetrisch ist. Weiterhin wurde das Fett nicht abgesaugt, sondern geschnitten, so dass "eckige" Übergänge zwischen dem unbehandelten und dem weggeschnittenen Gewebe vorliegen. Der Schnitt wurde in der Brustwarze gemacht. Leider sind beide Warzen mit dem Gewebe darunter nun verklebt.

Wenn es gut geht ist das sicher eine feine Sache, Mann ist danach wieder flach wie das allgemein von einem Mann erwartet wird.

Wer das Risiko nicht eingehen möchte, muss damit leben. So einfach ist das.

Ich persönlich habe in meinem Leben schon zwei lebensbedrohliche Operationen hinter mir, eine am offenen Herzen, ein geplatzter Blinddarm (war sehr sehr knapp). Daneben viele Krankenhausaufenthalte wegen dieser Sachen, ich gehe erst wieder in ein Krankenhaus, wenn mein Leben in Gefahr ist. Eine OP wegen meines Busens kommt für mich nicht in Frage. Daher habe ich mich entschieden damit zu leben, was nicht al zu schwer ist, wenn man sich nach einiger Zeit erst einmal daran gewöhnt hat.

Bei mir fing es eines Tages an abends immer weh zu tun, immer stärker, als ob mir jemand auf die Brust geschlagen hätte. Bei der Arbeit muss ich hin und wieder eine Treppe rauf, ich renne die immer hoch, ist eine Angewohnheit. Dabei stellte ich irgendwann fest, Junge, das wackelt aber ordentlich da vorne. Dann machte es plötzlich *klick*, und achtete bei jedem Treppengang mehr darauf. Es Wackelte sehr ordentlich, beim Festhalten der Brüste war es wesentlich angenehmer.

Es folgte Verwirrung, Überlegung. Was tun? Ich schaute ins Netz, fand die vielen OP Seiten, und war erstmal perplex. Dann zum Arzt, die Diagnose kam schnell, als ich mich auszog, war alles klar. Es folgten viele Wochen der Zweifel, ich schaute mir jeden Kerl an und stellte fest: "Da laufen aber viele mit herum!" Damals war Sommer, da fällt es leicht andere "Gynos" zu finden. Es kam wie es kommen musste, ich fand auf Seite X bei Google den Link zu den Busenfreundinnen, ein Mann wie ich hatte dort vorsichtig angefragt, ob es eigentlich auch BH für Männer mit Gynäkomastie gibt. Gute Frage, ich las die zig-Seiten der Diskussion durch und schwankte. Was würde meine Frau sagen, wenn ich einen BH tragen will?

Ich habe sie also mal an die Seite genommen und ihr gesagt, dass ich da ein Problemchen habe. Sie hatte meinen Vorbau schon länger gesehen, sich aber nichts dabei gedacht. Als ich vorschlug, mir ein Sport-Top zu kaufen damit ich beim Joggen keine Schmerzen habe war das für sie ok. Der Anfang war also gemacht.

Leider stellte sich ziemlich schnell heraus, dass die Teile im täglichen Gebrauch nicht tragbar sind, beim Joggen geht das, im Büro sind sie zu eng oder zu warm. So habe ich irgendwann mal eine ihrer BH ausprobiert, geschaut wie das sitzt, die meisten waren zu groß, aber der eine oder andere passte ganz gut.
Dann habe ich noch mal nachgemessen und mir einen im Onlineshop bestellt, nach ein paar Versuchen fand ich einen der perfekt saß. Große Freude, ich trug ihn 2 Tage und war begeistert, keine Schmerzen, gutes Gefühl, alles wurde schön fest gehalten ohne Wackeln. Treppensteigen machte wieder Spaß :-)

Nur...was mache ich mit dem BH, er muss ja irgenwann in die Wäsche. Ich habe ihn dann einfach in den Wäschekorb geworfen und abgewartet. Die Reaktion kam natürlich prompt, als meine Frau Wäsche waschen wollte.
"Du schatz..." kam da.
"Ja?"
"Was hast Du dir denn da gekauft?"
"Ähm...das muss ich dir erklären"

Naja, so ging das, ich habe ihr erklärt wie es ist. Habe sie auch einfach mal an die Hand genommen und mir von hinten an die Brust fassen lassen, da war sie doch recht erstaunt, wie groß sie eigentlich sind, aus der Position fühlt man das erst richtig. Da hat sie eingesehen, dass es nicht wirklich ohne BH geht.

Mittlerweile habe ich viele BH im Schrank, schwarze, weiße, Hautfarbene zumeist. Ich habe welche für den Sommer und saubequeme für unterm dicken Winterpulli, da fällt es nicht auf, dass sie gepolstert sind. Posterung macht den Busen größer, aber "sie" liegen dann auch wie auf Watte. Da muss ich natürlich aufpassen, ich möchte nicht, dass jemand deutlich sehen kann, dass ich einen BH trage.BH Hemdchen trage ich auch häufiger, dabei stellte ich fest, dass diese Trägerhemdchen für Damen viel bequemer sind als die grobschlächtigen Herrenunterhemden, die Stoffe sind viel feiner und tragen sich angenehmer. Wäre schön, wenn sie diese auch bei den herren mal durchsetzen, immer ein Tshirt drunter tragen geht wegen der Wärme nicht immer, ein leichtes Unterhemd ist da etwas feines. Aber das ist ein anderes Thema.

Wirklich 100% glücklich ist meine Frau nicht damit, das merke ich. Sie selbst würde sich aber auch nicht operieren lassen. Wegen der Schmerzen bleibt mir nichts anderes übrig, so leben wir beide damit. Da ich nur unscheinbare Teile und keine Spitzenwäsche trage kann sie damit gut leben. Wer eine tolerantere Frau hat wird sicher leichter einen passenden BH finden können, da die meisten Modelle doch eher verziert sind, da gibt es einfach mehr Auswahl. Ich persönlich finde, es sieht an einem Mann einfach nicht sehr gut aus, ich sehe daher zu einfach schlichte Teile zu finden. Schwarz schaut am besten aus, wie so oft beim Mann.

Für mich ist der BH jetzt ein ganz normales Kleidungsstück wie meine Unterhosen auch, da ist mir aber buntes und farbenfrohes von HOM oder Bruno Banani lieber :-)






Sonntag, 23. Dezember 2012

Adventszeit=Umarmungszeit

Zu Weihnachten trifft man sich mit Freunden und Familie, einige Menschenwesen haben das starke Bedürfnis jeden anderen Menschen zur Begrüßung zu umarmen und Luftbussis zu verteilen. Ich persönlich stehe da nicht so drauf, eine Händedruck tuts auch, aber bei manchen kommt man nicht drum herum, kaum streckt man die Hand aus schon ist man umschlungen.

Als Mann mit BH ist das so eine Sache, die Hand landet dabei meistens auf den Rückenverschluss, aufmerksame Damen könnte da schnell merken was man da unter der Kleidung trägt. Wer das dann in der gesellschaftlichen Runde nicht gleich an die große Glocke hängen möchte hat ein Problemchen.

Wessen Familienmitglieder und Freunde zu den Umarmungs-Liebhabern gehören sollte also zusehen, dass er entweder keinen BH trägt, oder den Abend mit etwas anderem auskommt. Ich trage da oft ein BH-Hemdchen weil diese hinten keinen Verschluss haben, ein Body ist auch gut geeignet, macht gleich noch ein paar Kilo schlanker, was auch bei den Herren an einem festlichen Abend nicht schlecht aussieht.

Übrigens, wenn die Liebste zu Weihnachten nichts zus chenken weiß, ein schöner BH ist doch mal eine Alternative zur Krawatte oder Socken ;-) Frohe Weihnachten!


Donnerstag, 13. Dezember 2012

Ein neuer Blog zum Thema Gynäkomastie ist vor einigen Tagen gestartet, unter
http://maennerbusen.blogspot.de/
ist er zu finden!

Sehr informativ finden betroffene dort Hilfe bei der Suche nach dem passenden BH.

Montag, 29. Oktober 2012

Bilder aus dem Blog entfernt

Alle Fremdbilder sind aus diesem Blog entfernt worden.

Der Grund: Ich erhielt eine Aufforderung eines Unterwäscheherstellers, dass die Nutzung von Produktfotos und Nennung von Markennamen in Zusammenhang mit dem Thema Gynäkomastie nicht erwünscht ist, es könnte Kundinnen verunsichern, die den bekannten Markennamen in Verbindung mit femininer Damenunterwäsche verbinden würden. Eine Aufweitung auf Nutzung der Produkte von Herren ist daher nicht erwünscht, da dies von Kundinnen misgedeutet werden könnte.

Das ganze dient wohl dazu, das die Damen auch wirklich sicher sein können, etwas ausschließlich für Damen entwickeltes zu erhaschen.Wäre ja auch igitt, wenn sie wüssten, in ihrem schönen neuenh BH steckt irgendwo ein Mann drin.....brrr.....alleine der Gedanke ;-)

Immerhin waren sie so nett und haben mir nicht gleich eine Abmahnung geschickt.
Also ab sofort ohne Fotos, nennen werde ich auch keine Produktnamen mehr, nur noch Links.

Soviel zum Thema Akzeptanz. Von Seiten der Industrie haben wir wohl keine Unterstützung zu erwarten.
Da muss wohl erst eine Männermarke geschaffen werden, die dann mit den üblichen dicken groben langweiligen Herren-Geweben einen unbequem sitzenden Herren-BH entwickelt und ihn dann wieder einstampft weil ihn keiner kauft. Ich bin gespannt.


Montag, 24. September 2012

Es gibt mehr Männer mit Busen

Unter

http://www.blogigo.de/Bernhard

habe ich heute eine Seite gefunden, auf der eine erschütternde Geschichte zu lesen ist, Bernhard hat dort einfühlsam beschrieben, wie sein Leben durch seine Brüste beeinflusst wurde, und wie er damit umging.
Bernhard hatte den Fotos nach zu urteilen besonders starke Gynäkomnastie, was seine Umwelt sicher sehr irritiert hat. Bernhard, ich ziehe meinen Hut, dass Du die Stärke hattest das alles zu ertragen!

Das zeigt wieder einmal deutlich, dass die Öffentlichkeit informiert werden muss, Leute, es gibt nicht nur Frauen mit Brüsten! Auch Männer können einen haben, wir sind keine Aliens, Tunten oder Transen, sondern normale Männer mit mehr Gewebe im Brustbereich. Manche mögen ihren Busen, manche hassen ihn.
Aber so geht es vielen Frauen wohl auch oder?

Ein weiterer toller Link zum Thema Busen ist hier zu finden:
http://www.007b.com/breast_gallery.php
Diese Galerie zeigt eindrucksvoll, wie unterschiedlich Brüste wirklich sind. Die Werbung suggeriert ja immer schöne runde volle Brüste. Die Wahrheit sieht da ganz anders aus, erstaunlich wie die Vielfalt da ist ;-)
Da sind auch einige Männer mit dabei!


Freitag, 14. September 2012

Noch ein schöner BH

Da ich gerade im Kaufrausch bin, noch ein Vorschlag für einen passenden Männer-BH:

https://www.google.de/search?q=triumph+flower+minimizer

Wie die meisten Minimizer hat auch dieser hier für uns optimale breite Bügel und flache Körbchen, die dazu nicht gepolstert sind. Dadurch lassen sich große Körbchen nutzen, wo sonst nur A passt passt hier auch C und mehr, weil vorn nicht soviel Körbchenplatz ist.

Ganz billig ist er nicht, ca. 40-50 Euro. Dafür sieht er toll aus, ist schön glatt und weiche und unsichtbar unter Kleidung.

Technische Daten:


Nahtlos vorgeformte Cups - optimal unter enger Kleidung, nichts zeichnet sich ab.
Der BH mit Bügel, mit nahtlosen Cups und Komfort-Bügeln zaubert sanft und natürlich die Büste (optische Verkleinerung ca. 1-2 Cup-Größen).
Dekorative, besonders haltgebende Träger.

UBB-Länge im lockeren Zustand
76 cm

UBB-Länge im gedehnten Zustand
105 cm

Länge eines Bügels
30 cm

Breite eines Bügels
16 cm

Tiefe des Körbchens
22,5 cm

Höhe des Stegs
8 cm

Breite des Stegs
2 cm

Breite der Träger
14 mm

Maximale Länge der Träger:
38 cm

UBB-Höhe unter der Achsel
8cm

UBB-Höhe am Verschluss
3cm

Anzahl der Verschluss-Häkchen
3x2 Häkchen

Dienstag, 11. September 2012

Schon 6800 Besucher!

Heute schaue ich auf die Statistik, schon 6800 Besucher seit ich dieses Blog gegründet habe!
Wow, das sind viele!

Die Suchbegriffe, die hierher führten waren:
  1. gynäkomastie bh
  2. acceptgyno
  3. leben mit gynäkomastie
  4. gynäkomastie bh tragen
  5. gynäkomastie welcher bh
  6. männerbusen
  7. männerbrust
  8. bh für männer
  9. gynäkomastie
  10. bh bei gynäkomastie
Der beliebteste Beitrag war bisher:
Der BH für den Mann: Anita 5521 mit 375 Besuchern.

Scheint also, dass da doch einige danach suchen, viele kamen über den Thread der Busenfreundinnen hierher, ich hoffe ich konnte ein wenig helfen und die Scheu vor dem Einsatz stützenden Textilien für den Mann nehmen :-)

Das Ziel dieses Blogs ist es auch, als Mann neben Unterhosen auch mal einen Herren-BH im Geschäft kaufen zu können, ohne dafür schief angeschaut zu werden. Akzeptanz dafür schaffen wir nur, indem wir öffentlich darauf hinweisen, dass es da ein gewisses Problem bei vielen Männern gibt. Schreibt dazu ruhig mal die Wäschehersteller an, ich könnte mir vorstellen, dass z.B. Bruno Banani oder HOM gar nicht so abgeneigt wäre, da mal etwas zu kreieren, die Firmen sind sehr kreativ und machen sehr schöne Wäsche für den Mann.


Dienstag, 4. September 2012

Sloggi Men Sculpture - Shapewear für den Mann!

Endlich endlich sprint die Industrie auf den Zug und bietet jetzt auch mal Mogelwäsche für Männer an. Nachdem Frauen seit Jahrzehnten ihre Speckröllchen wegmogeln durften ist es uns nun auch erlaubt.
Sloggi bietet nun eine ganze Reihe von Wäschestücken für den Mann an, mit dem das möglich werden soll.

Die äußere Form ist Männerwäsche-üblich eher bäh, das Aussehen ist gewöhnungsbedürftig und hätte ruhig schicker sein können, bei der Frauenwäsche gehts ja auch. Aber sei es drum, ein erster Versuch ist zu sehen.

Für uns Gynos sind die Hemden interessant, ich persönlich finden den Body viel besser, weil da sich der Stoff nicht nach oben schieben kann. Allerdings ist es mir schleierhaft, wie Sloggi sich das mit dem Body gedacht hat, für kleine Königstiger geht damit, aber die großen? Dafür muss man sich dann ganz ausziehen? Bestimmt toll wenn man ein Hemd anhat, alles ausziehen.. Praxisfremd, wird sich daher wohl leider nicht sehr gut verkaufen, womit das Thema Herrenbody dann wieder begraben wird.

Warum kann man den Schritt nicht einfach aufmachen wie bei den anderen tausenden Damenbodies?

Liebe Firma Sloggi, wir möchten einen Shapingbody mit öffenbarem Schritt, keine Angst, wir verletzen uns auch nicht beim Öffnen!

Aber sonst: Weiter so!


Samstag, 1. September 2012

Feine Alternative zum BH: Ein Body!

Ich habe per Zufall heute etwas gefunden, dass mir gefiel: Ein sehr weicher Body, der auch für Männer geeignet scheint.
Link: Retro Sensation Body

Zitat:
Der Retro Sensations BS. Vollkommen nahtlos geformter Body von Triumph. Die gezielt eingearbeiteten Shaping-Zonen formen eine perfekte Kontur! Im Rücken verstellbare Träger und Hakenverschluss.

Das Teil ist samtweich, und macht die Brust eher flach, ein ungewöhnliches Kleidungsstück, dass auch das Männerbäuchlein kleiner macht, warum sollten sich nur Frauen die Pfunde wegmogeln dürfen? :-)
Normalerweise ist bei Bodys im Schritt nicht viel Platz, bei diesem Modell ist das anders, der untere Teil ist sehr dehnbar, dann kommt festeres Gewebe um den Bauch weg zu machen, darüber der Brustteil, der wieder weicher ist. Zwei sehr schmale Träger halten es oben.


Man spürt es beim Tragen nicht, wirklich klasse, und unsichtbar ist der Body auch noch. Probiert es aus Männer, das Teil rockt :-)

Donnerstag, 30. August 2012

Leitlinie Gynäkomastie

Unter
http://www.kup.at/kup/pdf/7429.pdf
gibt es eine Leitlinie zum Thema Gynäkomastie.

Leitlinie Gynäkomastie
Wimpissinger F, Esterbauer B
Journal für Urologie und
Urogynäkologie 2008; 15 (Sonderheft
6) (Ausgabe für Österreich), 12-14

Die Veröffentlichung beschreibt die Formen der Gynäkomastie, Auslösegründe, Therapiemöglichkeiten usw.
Sehr interessant wie ich finde.

Dienstag, 14. August 2012

Google listet 277.000 Treffer zu Gynäkomastie

Wie weit verbreitet ist die Gynäkomastie? Google listet zu dem Thema 277.000 Treffer auf! Und das ist das Deutsche Wort. Das englische "Gynecomastia" hat 4.277.000 Treffer!
"Blinddarm" hat nur wenig mehr Treffer, oh Wunder!

Die ersten ca. 10 Seiten der Linkliste füllt sich mit Seiten der "Schönheits"chirurgen. Es muss demnach extrem viele Männer geben, die sich operieren lassen, sonst würde sich diese Anzahl nicht erklären lassen. Alle Ärzteseiten hauen in dieselbe Kerbe,drücken den Psychoknopf und bläuen dem Besucher ein, dass er hässlich ist, Specktitten hat und unbedingt eine OP machen muss damit er nicht alle Freunde, Job und seine Frau verliert. Es gibt da wirklich extreme Seiten, erschreckend ist das.

Haben soviele Männer so große Probleme damit wenn sie einen kleinen Busen bekommen?

Aufgrund der Masse der betroffenen Männer schließe ich mal, dass es offenbar nicht selten ist, dass ein Mann irgendwann mal einen Busen bekommen. Daher ist es wohl normal und von der Natur so vorgesehen! Bei Frauen gibt es ja auch die Spanne von "gar keine Oberweite" bis "schmerzhaft viel Oberweite".
Offenbar hat sich die Natur so etwas beim Mann, der ja genetisch nicht so wahnsinnig anders ist als eine Frau, auch ausgedacht. Da gibt es dann von "absolut flach" (idealbild) bis zu "leichte Oberweite". Was ist so falsch daran, das einfach zu akzeptieren?

Durch die öffentliche Meinung wird ja immer der Astralkörper proagiert, Sixpack, starke Brustmuskulatur, stramme Waden usw. Die wenigsten Männer sehen ja wirklich so aus, zumindest sieht man am Strand eher die anderen. Offenbar ist das normale Männerbild ganz anders. Das führt wohl dazu, dass viele mit Gynäkomastie ein psychisches Problem entwickeln, entsprechen sie mit einem natürlichen kleinen Busen ja nicht mehr dem Idealbild.

Aber im Ernst, ich habe bisher niemanden gefunden, der mich irgendwie schräg angeschaut hat,  nicht mal beim Baden. Es scheint also den meisten Menschen egal zu sein wie man aussieht, da jeder weiss, das er selbst auch nicht den perfekten Körper hat. Ich kann daher allen betroffenen nur raten, es einmal locker zu sehen, der Busen ist keine Krankheit, er ist normal, und es gibt viele Männer, die einen haben. Lebt doch einfach damit.

Eine OP kann irreversible Schäden hervorrufen, die man nie mehr los wird.





BH Hemdchen als bequeme Alternative

Wenn ich Frauen in einem Shirt anschaue sehe ich oft, dass sie unter dem Shirt noch ein Hemdchen tragen, der BH wird dadurch weniger sichtbar. Als männlicher BH Träger mit Gynäkomastie achtet man ja (leider) verstärkt auf solche Dinge, man kann da doch einiges lernen von den erfahrenen Frauen. Das wollte ich auch mal testen und fand es ziemlich wirksam!

Es gibt Hemdchen mit eingebauter BH-Funktion, die gibt es auch ohne Bügel und sind eine interessante Alternative zu einem Soft-BH. Die Träger sind oft sehr schmal und es gibt keinen Verschluss hinten, sie tragen dadurch kaum auf.

Ein Beispiel ist dieses BH Hemdchen, gibts auch in 85A-Körbchen und ist sehr bequem.


Es gibt da einige Typen, die kann man gut unter einem Tshirt tragen ohne aufzufallen. Sie halten einigermaßen gut. Und Farben gibts da erst :-) Viel schöner als das Einheitsdunkel bei den Männerteilen.

Was sehr gut hält ist dieses über einen BH wie dem Triumph Secret W zu tragen, der hintere Verschluss wird so fast unsichtbar, und die Brust wird viel besser gehalten, geradezu fest aber sanft eingepackt. Der Stoff ist Frauenmodetypisch sehr angenehm zu tragen, sehr weich.

PS: Bei und passt oft Größe XL oder größer, die sind doch klein geschnitten.

Montag, 4. Juni 2012

Spitzen-BHs..

..sind schön anzuschauen, an Frauen. Finde ich zumindest. An einem Mann sehen diese eher seltsam aus, eine Akzeptanz für das Tragen von Spitzenbesetzten BH dürfte schwer zu finden sein.

Auf der Suche nach passenden BH findet Mann größtenteils BH, die den Busen hervorheben und schön formen sollen. Perfekt für eine Frau, eher schlecht für einen Mann, der seinen Busen eher kleiner als noch größer machen möchte. Die allermeisten Spitzenbesetzten BH sind dieser Kategorie zuzuordnen.

Es gibt aber auch Frauen die auf der Arbeit oder in der Freizeit lieber bequemes tragen, daher gibt es eine große Anzahl von bequemen nicht besonders hübschen, aber gut tragbaren Modellen, schlicht, glatt und unauffällig. Perfekt für uns :-)
Da gibt es wieder das Problem, dass bei kleinen Körbchen meistens Polster dabei sind, auch nicht gut. Gepolsterte Schalen sind da in der Mehrzahl dabei, wenn die Polsterung dünn genug ist dann ist das ok. Bügel-BH mit einem reinen Stoffkörbchen gibt es in kleinen Größen so gut wie nicht, da herrschen Tshirt-BH vor, mit vorgefomter Schale.

Eine der wenigen dünnen Bügel-BH ohne feste Schale aber mit A Körbchen ist der Triumph Secret W, soviel ich weiss ein Auslaufmodell. Ansonsten habe ich nur Schalen-BH, wobei die Brust damit größer aussieht als ohne. Bleiben nur Soft-BH, die nicht so gut sitzen, zumindest nicht bei mir, der Druck von vorne erzeugt leider Schmerzen. Die Suche geht also weiter...

Der Trend geht aber wohl eindeutig zu vorgeformten Schalen, Pech für uns, gut für die Frauen. Naja, wir haben ja auch etwas davon, eine schön geformte Frauenbrust ist ja auch etwas nettes ;-)



Mittwoch, 30. Mai 2012

Woher kommt der Busen?

Gestern war ich bei einem Facharzt für Urologie, gleichzeitig Endokrinologe. Er hatte mich vor 3 Wochen gründlich untersucht, Ultraschall, Abtasten, Prostata, Nieren, Leber, Hoden, Schilddrüse usw.
Organisch war alles ok, fünf Röhrchen Blut wurden untersucht, dazu Urin und weitere Ausscheidungen.
Der Mann hat einen Sch***-Job ;-)

Gestern dann die Auflösung der Ergebnisse. Resultat: Sie haben eine ausgeprägte Gynäkomastie, wir wissen aber leider nicht warum ihre Brust wächst :-(
Ist so, bei ca. 30% der betroffenen Männer mit Gynäkomastie gibt es keinen organischen Grund warum die Brust wächst. Beim Rest sind es oft Probleme in den Nebenhoden, Nebennieren oder der Schilddrüse. Aber ein Teil hat es einfach, Pech gehabt.  Immerhin bin ich froh, dass nicht schlimmes dahinter steckt. Das Leben geht also weiter.

Meine Schmerzen in der linken Seite sind laut seiner Aussage ebenfalls häufig, kommen und gehen. Das Tragen einer "Stütze" könnte das verbessern meinte er (hört hört!), das "B"-Wort nannte er aber nicht. Ich hatte ihm nicht gesagt, dass ich seit Monaten einen BH trage.
Auf jeden Fall ist medizinisch außer OP nichts zu machen, eine OP ist in seinen Augen auch noch nicht ratsam, da stimme ich ihm zu, so dick sind sie noch nicht.

Beim Ultraschall konnte ich übrigens schön sehen was sich dadrin alles verbirgt, Rippen, Brustmuskel, dann eine dicke Schicht gekörntes Material, das Brustgewebe, er hat mir alles erklärt und gezeigt, sehr informativ.

In den letzten Tagen bin ich zweimal ca. einen halben Tag ohne unterwegs gewesen, jedesmal kamen die Schmerzen wieder, nachdem dann die beiden Kameraden in einen BH gezwängt wurden hörte der Schmerz in Minuten auf. Wirksames Medikament also, so ein BH :-)




Dienstag, 22. Mai 2012

Leichter Sommer-BH günstig bei Ebay

Für die heißen Tage unter einem T-Shirt gibt es einen fast unsichtbaren BH, den Pure Secret N, oder W. Diese kann man auch unter dünnen Tshirts anziehen und ist dabei so gut wie unsichtbar, spüren tut man sie auch nicht, und es gibt sie in 90A.


Typ N hat keine Bügel, W ist mit Bügel.

Es gibt sie gerade günstig bei Ebay

LINK ZU EBAY SECRET N 13,90 €

LINK ZU EBAY SECRET W 14,90 €

Nö, ich bekomme keine Provision, habe dort aber schon öfters gekauft.

Umfrage

Ich habe mal eine Umfrage eingebaut, rechts ist sie zu finden. Macht mit :-)
Tragt ihr immer einen BH? Oder sollte man als Mann mit den Schmerzen klarkommen?

Schmerzen bei Gynäkomastie

Bei den aktuellen Temperatuen möchte man am liebsten nichts anziehen, 32°, ein dünnes Tshirt ist da ja schön.

Leider kann man darunter nur als Frau einen BH anziehen, sonst gibts Aufruhr. Frauen tragen selbstverständlich selbst unter winzigen Tops einen BH, Träger usw. schauen da heraus, was aber nichts macht. Bei einem schönen BH siehts das sogar gut aus.
Würde man als Mann so herumlaufen...nicht auszudenken! Ich schätze, jeder würde sich umdrehen und große Augen machen.

Also in den sauren Apfel beißen und oben-ohne losgehen. Gestern so gemacht, mit dem Erfolg, dass durch die ständige Bewegung die linke Brust abends ordentlich schmerzte, ätzend ist das, ich würde wirklich gerne wissen warum das so weh tut. Auch Autofahren ist ohne BH schmerzhaft, das Auf und Ab des Wagens sorgt für ständige Bewegung der Brust.

Haben Frauen das auch wenn sie mal einen Tag lang keinen BH tragen?

Ich denke nicht, liegt wohl an der besonderen Form der Männerbrust. Auf jeden Fall ist es ein schmerzhaftes Vergnügen, die Schmerzen legen sich erst wenn ich "sie" wieder einpacke, eine Stunde danach ist es wieder gut.



Donnerstag, 10. Mai 2012

Sport mit Gyno

Ich habe einmal ein Highspeed-Video gemacht von meinem Vorbau während ich auf einem Laufband gelaufen bin. Ich jogge viel, bis zu 4x die Woche 2-5 km, momentan baue ich das wieder auf. (Ich war schon mal bei 10 km, aber das ist eine Weile her).

Mein Vorbau setzt sich dabei ordentlich in Bewegung, nicht umsonst tragen Frauen beim Joggen sogenannte High Impact Sport BH, Stufe 3 oder 4 ist da angesagt, sonst kann es zu Schäden im Bindegewebe kommen.

Wie man auf em Video schön sehen kann gerät alles in Wallung, was auch ordentlich weh tut, ohne Sport BH ist an Joggen nicht zu denken. Wem es ähnlich geht kann ich die vorgestellten Modelle von Nike oder Anita (5521) sehr empfehlen. Sie halten alles fest, nichts bewegt sich mehr.

Kommentare erwünscht

Du bist auch betroffen und bist durch eine Suchmaschine auf diesen Blog gestoßen?
Sag deine Meinung! Jeder Besucher kann hier kommentieren, ich würde mich freuen.

Montag, 7. Mai 2012

Englisches/US Forum zum Thema Akzeptanz von Gynäkomastie

http://www.gynecomastia.org/smf/30/
In dieses Forum dreht sich alles um die Gynäkomastie, von Operationsmethoden bis hin zum Tragen von BH ist dabei alles vertreten. Der Link oben zeigt auf den Ordner "Acceptance garments" was etwas verschämt soviel heißt wie "Akzeptanz-Kleidung", also Kleidung die man trägt wenn man seine Brüste akzeptiert hat und sie nicht abschneiden lassen will. Auch in anderen Ländern gibt es Männer die einen BH brauchen, sieh an sieh an.

Wer möchte kann sich dort auch über die Altrnative informieren: Das Messer...uuahahaahh...
Nein im Ernst, da sind viele Fälle dokumentiert die man sich anschauen kann, einige Fotos sollte man dabei besser nicht ansehen, dabei handelt es sich um das, was der Arzt heraus geholt hat, ziemlich eklig.

Eine eigene Galerie zeigt die bekannten Vorher-Nachher-Fotos, wobei mir die oft vermurksten Brustwarzen nach einer OP auffallen, bei anderen sieht man nach der OP kaum einen Unterschied zu vorher. Die meisten haben aber zugegebenermaßen deutlich von der OP profitiert.

Die Dachseite http://www.gynecomastia.org hat recht viele Infos auf Englisch parat, eine Arztsuche usw.

Wikipedia und der Begriff "BH"

Das allseits beliebte Onlinelexikon "Wikipedia" sagt zum Begriff Büstenhalter folgendes:

"Der Büstenhalter (abgekürzt und umgangssprachlich BH, früher auch als Büha bezeichnet) ist ein Wäschestück, das die weibliche Brust stützen und formen soll. Neben diesen Funktionen dienen BHs auch ästhetischen Zwecken."

Ich habe mal versucht das Wort "weibliche" zu entfernen, trotz Erklärung wird es jedoch immer wieder von den Autoren eingefügt. Schade, so stimmt der Eintrag einfach nicht und ist sachlich falsch.

Auch der Versuch, im Absatz "Medizinische Aspekte" einen Zusatz zum Thema "BH für Männer mit Gynäkomastie" zu ergänzen wird rigoros entfernt, obwohl ich sogar Quellen angegeben habe. 


Mein Vorschlag zur Ergänzung war:

Bei Männern mit einer ausgeprägten Gynäkomastie ist das Tragen eines BH eine erhebliche Erleichterung. Wie bei der weiblichen Brust erfordert auch die männliche Brust aber einer gewissen Größe eine Unterstützung um Schmerzen zu vermeiden. Betroffene sollten auch beim Sport einen Sport-BH tragen. Geeignete Modelle speziell für Männer sind im Handel nicht erhältlich, für Frauen entwickelte Modelle passen jedoch oft auch.


Als Quellenangaben für diese kühne Behauptung gab ich folgende Links an:


<ref>Diskussionsbeitrag:http://busenfreundinnen.net/viewtopic.php?t=2476</ref>
<ref>Gynäkomastie verweiblichte Männerbrust:http://gynaekomastie.xobor.de/</ref>

Ich habe versucht die Korrektoren zu kontaktieren, leider ohne Erfolg. Schient, als wäre die übliche Engstirnigkeit in dieser Frage auch bei Wikipedia allgegenwärtig.




Bequemer Männer-BH

Vom Deutschen Hersteller Calida gibt es eine Reihe sehr bequemer BHs, die sich auch für Männer eignen.

Der CALIDA 04025 Sensations BH ist so einer, samtweich mit geformter flacher Schale. Er macht den Busen etwas kleiner und fällt unter Kleidung kaum auf. 

Zitat Calida:

Superfein, hauchdünn und kaum spürbar: der Basic BH ohne Bügel der Serie „Sensations“ von CALIDA. Dank äußerst zartem Polyamid mit Elasthan und superflachen Abschlüssen schmiegt sich dieser Soft-BH angenehm weich an den Körper und ist auf der Haut kaum zu spüren. Mit diesem CALIDA BH ohne Bügel ist ein Wohlfühl-Mehrwert garantiert.
  • vorgeformte, samtweiche Schale
  • formt die Brust sanft
  • perfekt für tief ausgeschnittene Kleidungsstücke
  • kaum sichtbar
  • nahtfreie Cups
  • eingedrucktes Pflegeetikett
  • 2-reihig, dreifach verstellbarer Häkchenverschluss
Schwarz ist er unterm Tshirt unsichtbar, hält dir Brust aber erstaunlich gut, nichts wackelt.

Link:
http://www.calida-shop.de/damen/kategorien/tagwaesche-dessous/tagwaesche-dessous/bh-co/calida-04025-sensations-soft-bh.html






Sonntag, 6. Mai 2012

Trägerversteller unsichtbar machen

Die Höhenversteller der Träger sind eigentlich an jedem BH vorhanden. Da diese aber auf Frauenkörper geschnitten sind sind sie oft so kurz, dass größere Männer diese bis zum Anschlag schieben müssen.
Dadurch sitzen sie bei einigen Modellen ganz oben und drücken sich dann in Höhe der Schulter durch die Kleidung.

Abhilfe schafft hier das Entfernen der Versteller, dazu näht man das Trägernband einfach direkt an und schneidet den Versteller raus. Danach sieht man nichts mehr vom Träger.

Einige Modelle haben den Versteller unten am Band, andere oben in RIchtung Schulter. Die erste Variante ist besser, da fallen die Versteller nicht so auf. Triumph macht es so. Calida hat die Versteller oben, da schiebt man sie in Maximalstellung dann fast oben auf die Schulter. Da hilft nur entfernen, was auch gleichzeitig das Druckgefühl der Versteller auf die Haut entfernt.

Das Annähen ist übrigens nicht sehr schwer, Anleitungen zum Nähen gibts z.B. bei Youtube. Nadel und Faden reichen aus.

Donnerstag, 3. Mai 2012

Nike Sportbustier - Mit und ohne

Heute mal ein Vergleichsfoto mit und ohne Sportbustier.
Den Nike Pro Victory Compression Sport-BH  hatte ich weiter unten schon vorgestellt,
wie auf dem Foto gut zu sehen ist sieht es gar nicht mal schlecht aus, und es macht spürbar flacher.


Die Wölbung der Brust ist damit nur noch halb so groß, und nimmt fast wieder Normalform an.
Für alle Männer, die einen echten BH nicht tragen wollen eine echte Alternative.
Und sooo schlecht siehts nicht aus, seht selbst:


Verkehrte Welt

Gestern traf ich eine hübsche junge Frau, ende Zwanzig, von Beruf Designerin. Es ging um ein Projekt, da brauchts Fachleute, daher saßen wir uns einige Stunden gegenüber. Sensibilisiert für mein Leiden schaue ich immer andere an, was die da vorne so haben, ich weiß, ein Tick, muss ich mir noch abgewöhnen.

Dieser jungen Frau fehlte etwas, nämlich Oberweite. Sie war ehrlich gesagt völlig flach, was doch ein  ungewöhnlicher Anblick ist. Das genaue Gegenteil von mir also. Verkehrte Welt. Sie hatte offenbar kein Problem damit, denn sie war sehr eng bekleidet, was sehr gut aussah. Einen BH trug sie dennoch, ich fragte mich warum, war da doch nichts, dass es zu halten lohnte.



Das witzige ist, das sich darüber niemand aufregt, eine Frau entgegen der Norm und geltender Schönheitsideale ohne Busen. Das ist ok.
 Sie trägt einen BH obwohl es keinen Grund dafür gibt. Ok. kein Problem, ist normal.

Ein Mann entgegen der Norm und geltender Schönheitsideale mit kleinem Busen. Das geht gar nicht, muss er operieren lassen, gibts doch Ärzte für die das mal eben wegmachen?.
Trägt er stattdessen einen schlichten Funktions-BH weil er sonst Schmerzen beim Gehen/Treppensteigen hat, dann ist er eine Tunte, Transvestit, Perverser für manche auch gleich schwul oder sonstwas.


Verkehrte Welt. Aufklärung tut not..

Mittwoch, 2. Mai 2012

Akzeptanz in der Öffentlichkeit

Wer einmal an einem sonnigen Tag wie am letzten 1. Mai in die Fussgängerzonen geht kann bei aufmerksamer Beobachtung sehen, was vielen nicht auffällt: Viele Männer ab 40 haben eine Oberweite, manche eine ganz erhebliche.

Gestern habe ich sogar überraschenderweise einen Mann gesehen, der beim Eisessen einen BH trug, wie ich. Nur wenn man genau hinsah, konnte man es sehen, er saß vornüber gebeugt am Tisch, der Rückenverschlus zeichnete sich ab. Er hatte eine ziemlich große Brust. Niemand achtet auf so etwas, nur wenn man gezielt danach sucht sieht man es. Dieser Herr hatte offenbar das selbe Problem wie ich: Ohne Stütze wackelt der Vorbau unterm Tshirt, das fällt sehr viel mehr auf als wenn die beiden Freunde eingepackt sind.

Hut ab, ich war nicht alleine :-)

Das Witzige ist, dass man selbst mit dünner Kleidung und einem BH durch die Gegend laufen kann, und keinem fällt es auf, weil einfach niemand danach sucht oder damit rechnet.

Männer, die wegen der Stützung und Kaschierung gerne einen BH tragen möchten sollten es einfach mal wagen, nach ein paar Tagen denkt man nicht mehr so daran und wird entspannter. Man merkt auch, dass niemand Notiz davon nimmt. Bei Grillfesten im Hemd oder einfach mit Poloshirt sieht man einen glatten BH wirklich nur, wenn einer genau hinsieht, und wer macht das schon.

Wird man dennoch von einer aufmerksamen Frau "erwischt" mit der Frage: "Sag mal, trägst Du einen BH?" antwortet man einfach mit "Ja, du doch auch oder?" :-) Eine kurze Erklärung warum reicht da oft schon aus.
Männer sind da evtl. etwas weniger verständnisvoll, aber Freunden kann man in einer ruhigen Minute erklären, warum man das tragen muss. Solange es keine Spitzen-BHs sind sondern schlichte weiße oder schwarze ist man auf der sicheren Seite. Die allermeisten Menschen sind toleranter als man denkt!

Übrigens sind weiße BH unter Kleidung eher sichtbar als schwarze. Hautfarbene sind so gut wie unsichtbar.
Kaschieren geht auch gut mit quergestreiften Hemden/Shirts oder mit einem Tshirt darunter.
Prima ist auch ein überhängender Pulli oder Weste.
Nur weißer BH unter weißem Tshirt geht nicht, das sieht man deutlich.

Der BH für den Mann: Anita 5521

Von Anita gibt es eine Reihe von BH die für uns Männer geeignet scheinen, speziell weil die Firma Maße anbietet, die auch Männern passen.

Wir haben da oft Unterbrustweiten von 90 oder höher, was bei Frauen eher selten ist.
Häufige Cupgrößen beim Mann mit Gynäkomastie ist daher 90A-B oder 95A-B, auch 105D habe ich schon gesehen.

Anita hat den Typ Anita 5521 im Programm, ein extrem gut sitzender, sehr weicher und dünner BH, der wie für uns gemacht ist. Es ist eigentlich ein Sportbh, ist aber bei weitem nicht so stramm und fest wie die üblichen Sportbhs. Er hält die Brust und macht sie ein wenig flacher ohne sie platt zu drücken.

Der BH ist komplett aus Microfaser, hat breite Träger und hinten 3 Haken. Unter Kleidung fällt er nicht auf, da alles flach ist, auch die Versteller sind kaum sichtbar. Nach der ersten Wäsche fühlt er sich noch weicher an, sehr empfehlenswert!

Dieses Modell wurde mir übrigens von einer Fachfrau eines Wäschegeschäfts empfohlen. Sie sagte mir, dass in ihrem Geschäft oft Männer mit unserem Leiden vorbeischauen, und die meisten sich für den 5521 entschieden haben.





Sportbustiers als Flachmacher

Sportbustiers eignen sich gut um die Brust flacher zu machen. Dadurch, dass sie oft keinen Rückenverschluss haben und die Träger über Kreuz laufen fallen sie unter Kleidung fast nicht auf.

Speziell der Nike Pro Victory Compression Sport-BH ist da ein geeigneter Kandidat. 

Das ist ein SportBH in Bustierform, sehr weiches Material und nahezu unsichtbar, da es keinen Verschluss hat und die Träger über Kreuz an den Schulterblättern vorbei gehen.
Es macht die Brust flach, wenn man den eine Nummer kleiner anzieht hat man keine Brust mehr. Auch ein dünnes T-Shirt kann man dann anziehen.

Material: Dri-Fit 88% Polyester (100% recyceltes)/12% spandex
Kosten um die 26 Euro.

Ich trage den manchmal in XL, was recht bequem ist.
Beim Joggen trage ich dieses Bustier in L, das hält bombenfest.
Nachteil: Im Sommer recht warm, da doch viel Stoff dran ist.


Donnerstag, 26. April 2012

Links zu Hilfeseiten

Es gibt zwei Foren in Deutsch, die sich mit dem Thema BH für den Mann beschäftigen:

Das eine ist bei den Busenfreundinnen, ein spezielles Forum für BH-Fragen. Ein Beitrag wurde gnädigerweise für die Männer freigegeben, Expertinnen geben da Ratschläge.
http://busenfreundinnen.net/viewtopic.php?t=2476


Dann gibt es noch ein spezielles Forum, wo man sich Rat und Hilfe holen kann:
http://gynaekomastie.xobor.de/


Bitte beachtet immer die jeweiligen Forenregeln!
 
 

Willkommen in diesem neuen Blog - Thema: Gynäkomastie und wie man damit lebt.

Dieses Blog wurde eingerichtet um Männern mit einer Gynäkomastie eine Alternative zur Operation zu zeigen, die Akzeptanz der Brust.

Auch möchte ich beitragen in der Öffentlichkeit Akzeptanz für Männer mit Busen zu wecken. Betroffene haben sich das nicht gewünscht, sie sind keine Fetischisten, und auch nicht schwul oder sonstwie "anders" oder pervers. Bedingt durch eine Hormonstörung fangen bei betroffenien die Brustdrüsen zu wachsen, eine nicht umkehrbare Veränderung am Körper, die vor allem ältere Männer ab 40 trifft.

Der Busen ist manchmal klein, kann aber auch schon mal Körbchengröße C/D erreichen. Für viele Männer ist so ein Männerbusen ein schwer zu akzeptierendes Ding. Schwere psychsiche Probleme können die Folge sein. Einige trauen sich nicht mehr raus oder laufen nur noch in Schlabberklamotten herum um es zu kaschieren.
Andere finden sich damit ab und tragen es mit Fassung. Letzte Gruppe ist klein, wird aber größer.

Es gibt für betroffene genau 2 Alternativen:
Entweder Amputation oder damit leben. Eine echte Gynäkomastie kann nicht mit Diät oder Training beseitigt werden, wenn das Drüsengewebe einmal gewachsen ist kann es nur noch operativ entfernt werden. Eine Übergewicht-bedingte Lipomastie ist da einfacher zu beseitigen , Diät und Fettabsaugung machens weg. Hier geht es aber um die Gynäkomastie, die durch Drüsengewebe-Wachstum entsteht.

Eine Operation ist ein schwerer Eingriff, auch wenn es als harmlos bezeichnet wird. Unter Volnarkose wird in der Brust eine großflächige Wunde erzeugt, die Wochenlang per Kompression wieder zusammengehalten werden muss bis sie die Teile wieder festgewachsen sind. Dabei kommt es hin und wieder zu Komplikationen, schiefe oder abgestorbene Burstwarzen sind im Netz zu bewundern.

Die Alternative dazu ist: Es wie ein Mann zu tragen, buchstäblich.Ein Problem bei großen Brüsten ist, dass sie beim Gehen, Treppensteigen und Sport schmerzen, wie bei einer Frauenbrust braucht es ab Körbchen A eine Stütze. Da ist das nächste Problem: Ein BH? Für einen Mann?

Erst einmal klingt das nach Fetischist, DWT, Perverser usw.
Was ist aber ein BH? Laut Wikipedia:
"Der Büstenhalter ist ein Wäschestück, das die weibliche Brust stützen und formen soll."
Aha, setzen wir das mal um:
"Der Büstenhalter ist ein Wäschestück, das die Brust stützen und formen soll."
(Die Änderung ist beantragt!)


Aha, warum sollte ein Mann das also nicht nutzen? Es ist ein gesellschaftliches Problem, wer als Mann ein BH trägt ist ein Perverser, Schwuchtel, usw. usw. DAS müssen wir ändern, denn es gibt viele Männer die mit einem BH besser durchs Leben kommen.

Das Ziel dieses Blogs ist es, diese Akzeptanz zu fördern, Lösungen zu zeigen, konkrete unauffällige BHs zu finden und Hilfe für Betroffene zu bieten.

PS: Was Gynäkomastie ist, verrät Wikipedia.